Home > Blog > Brezel-Pizza-Kruste
Brezel-Pizza-Kruste

Brezel-Pizza-Kruste

Bei einer Pizza spielt der verarbeitete Teig eine ausschlaggebende Rolle. Warum also nicht mal eine Pizza mit einer Brezel-Kruste kreiren und Ihren Gästen eine neue Variation ihrer Lieblingsspeise vorstellen?

Der Geheimtipp für die perfekte Brezel-Pizza-Kruste

Brezeln sind total gefragt und die Mehrheit der Deutschen sind ganz vernarrt in ihre Brezel! Was liegt da also den Pizza-Betreibern näher, als eine Pizza mit dunkler Brezel-Kruste zu kreieren? Wir decken für Sie heute das Geheimnis einer perfekten Brezel-Kruste auf!

Das Geheimnis der Brezel-Kruste

Laugenbrezel werden üblicherweise vor dem Backen für nur wenige Sekunden in eine Natronlauge getaucht. Dies dient dazu, den anschließenden Bräunungsvorgang an der Oberfläche des Gebäcks im Backofen zu beschleunigen. Durch die Einwirkung der Wärme im Ofen reagiert das Natriumhydroxid mit dem Brezelteig, insbesondere an der Oberfläche der Brezel und verstärkt dabei die Bräunungsreaktion. So erhält die Brezel neben ihrer typischen, braunen Färbung auch den speziellen Geschmack. Um eine einzigartige Brezel-Pizza-Kruste herzustellen, werden wir Ihnen sowohl eine Variante mit Natriumhydroxid als auch eine mit Backpulver Lösung anbieten.

Ein kleiner Schritt vom Pizzateig zum Brezelteig

Der Brezel-Teig hat einen Vorteil für Pizza-Lieferservice Unternehmen:

Er ist dem Pizzateig sehr ähnlich. Daher ist es eine Leichtigkeit aus dem Pizzateig einfache Brotsticks o. Ä. für eine Vorspeise oder Beilage herzustellen, die Sie anschließend warm und mit Kräuterbutter oder einem Senf-Dip servieren können. Hierfür werden lediglich die Sticks mit einer Alkali-Lösung bestrichen, wodurch die Sticks hinterher ihre einzigartige Brezel-Textur und -Geschmack erhalten.

Die Schwierigkeit beim Zubereiten des Brezelteigs

Natriumhydroxid-Lösungen haben einen großen Nachteil: Sie können bei einem leichtfertigen Umgang die Haut verätzen, zu gravierenden Verletzungen durch Verätzung führen oder sogar Erblindung herbeiführen, wenn sie in die Augen gelangen. Dementsprechend ist der Einsatz von Schutzbrille, Plastikhandschuhen und Mundschutz verpflichtend im Umgang mit solchen Chemikalien. Stellen Sie definitiv sicher, dass Sie auf diese Weise geschützt sind. Enorme Vorsicht und Konzentration sind bei der Arbeit mit Natriumhydroxid-Lösungen geboten.

Schritt-für-Schritt zur Brezel-Pizza-Kruste

  1. Formen Sie den Rand des Pizzateigs zunächst zu einem leicht erhöhten Rand. Beachten Sie bitte: Den klassischen Bretzel-Geschmack erhalten Sie nur, wenn Sie dem Teig das Salz erst unmittelbar vor dem Backen zuführen.

  1. Für den Vergleichstest bestreichen Sie den halben Rand mit der Natriumhydroxid-Lösung und die übrige Hälfte mit der Backpulverlösung (dies ohnehin erst kurz bevor Sie den Boden in den Backofen geben). Für die Natriumhydroxid-Lösung reicht eine 2%ige bis 6%ige Lösung aus.

  1. Streuen Sie dann etwas grobes Salz, wir empfehlen Meersalz, auf den Rand und schieben Sie die Pizza sofort in den Backofen und backen Sie diese wie jede andere Pizza. Bedenken Sie bitte hierbei, dass die Natriumhydroxid-Lösung bei Kontakt mit Aluminium ätzend wirkt. So kann sie, bei Berührung mit Ihren Backblechen und Pizza-Pfannen, diese zerstören. Seien Sie also im eigenen Interesse sehr vorsichtig im Umgang mit der Natriumhydroxid-Lösung.

  1. Die fertige Pizza erkennen Sie farblich an dem Rand, welcher einen Mahagoni Farbton aufweist und geschmacklich daran, dass es unverkennbar nach Brezel schmeckt. Bestreichen Sie den Rand der Pizza, unmittelbar, nachdem diese aus dem Ofen kommt, mit klarer Butter für die Optik und den Geschmack.

Tipp:

Backen Sie Ihre mit Lösung versehene Pizza nicht auf einer Metallunterlage, sondern benutzen Sie sicherheitshalber ein mit Silikon versehenes Backblech mit Backpapier, um nichts zu beschädigen. Für alle Fälle sollten Sie großzügig Öl auf die Backunterlage, sei es Blech oder Pfanne, verteilen. Es empfiehlt sich, einen hygienischen Pinsel aus Plastik oder Silikon für das Auftragen der Natriumhydroxid-Lösung zu benutzen, da die Lösung reine Naturhaarpinsel beschädigen kann.

Wenn Sie das Experiment gewissenhaft in Ihrem Pizza-Betrieb ausführen, dürften Ihre Gäste begeistert sein von dem Ergebnis! Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!       

                                                                                  

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben