Home > Blog > E-Mail-Marketing für Ihre Pizzeria clever nutzen
E-Mail-Marketing für Ihre Pizzeria clever nutzen

E-Mail-Marketing für Ihre Pizzeria clever nutzen

Wenn Sie Ihre Marketingstrategie überdenken und den Veränderungen im Markt anpassen wollen, sollten Sie auch E-Mail-Marketing Kampagnen unter die Lupe nehmen. Gut gemacht, kann diese sehr erfolgreich sein und eine hohe Öffnungsrate aufweisen. 

Raffiniertes E-Mail-Marketing für Ihre Pizzeria

Eine gut durchdachte E-Mail-Marketing-Kampagne ist nicht nur aus finanzieller Sicht äußerst empfehlenswert für Ihre Pizzeria. Sie bringt Ihnen den gewünschten Schwung, den Sie andernfalls mit aufwendigen, kostspieligen Marketingaktionen herbeiziehen müssen...wenn es denn damit überhaupt klappt!

Fallen Sie mit Ihrer Kampagne nicht auf die Nase!

Machen Sie nicht den Fehler, den viele Pizzeria-Betreiber begehen, wenn sie meinen, Erfolg bringende Marketing-Kampagnen müssten immer kostspielig sein! Lassen Sie sich nicht einreden, dass tolle Marketingaktionen nur bezahlbar für die großen Pizza-Giganten seien und Sie als einfache Pizzeria eben geduldig auf den Erfolg hoffen müssen. Es geht manchmal eben doch günstig und gut zugleich. Pizzamarkt verrät Ihnen wie es funktioniert.

Sicher gibt es total aufwendige Marketingaktionen, die viel Publicity erhalten, doch oftmals werden große Budgets eingesetzt, die am Ende nicht einmal den gewünschten finanziellen Erfolg bringen. Warum sich also mit teuren Marketingaktionen in unbekannte, risikoreiche Meere wagen, wenn nicht einmal bisher bekannte Marketingwege (sinn-)voll ausgeschöpft sind? Um es kurz in einem Satz zu sagen: Unterschätzen Sie nicht die Macht von E-Mail-Marketing!

Vermeiden Sie folgende Fehler bei Ihrem E-Mail-Marketing-Konzept:

1. Das Verschwenden von E-Mail-Adressen.

Emailverkehr zwischen Ihnen und Ihren Kunden dient sicherlich dazu, Lob von Verehrern Ihrer Pizzeria entgegenzunehmen und auf Kritik zu reagieren. Doch gutes E-Mail-Marketing erhöht auch die Reichweite. Mittlerweile haben die meisten Pizzerien erkannt, dass nichts mehr ohne eine eigene Webseite online läuft. Hiermit generieren die meisten Betriebe etwa 50 % ihres Umsatzes. Doch leider machen immer noch viele Pizza-Unternehmer den Fehler, dass sie die wertvollen Daten nicht für Marketingaktionen nutzen! Etwa 20 % von den 50% werden bei einer online Bestellung automatisch erfasst. Die übrigen 30 % gelangen auf Ihre Webseite und schauen sich um, ohne zu bestellen und verlassen Ihre Seite wieder.

Lassen Sie sich nicht die großartige Möglichkeit entgehen, die Daten dieser Kunden für Ihre Marketingaktionen zu sammeln! Wie Sie an die Daten gelangen? Dafür haben wir eine ganz einfache, aber wirklich wirkungsvolle Idee für Sie: Bieten Sie den Besuchern auf Ihrer Webseite an, durch minimalen Aufwand eine kostenlose Pizza zu gewinnen! Hierfür wird jedem Besucher auf Ihrer Webseite eine Pizzaschachtel mit einer appetitlichen Pizza angezeigt, wobei der Besucher nur noch seinen Namen und seine E-Mail-Adresse auf die virtuelle Pizzaschachtel eintragen muss. Das wirkt in der Regel bei den Besuchern genauso subtil wie stimmig. Fast so wie bei einer echten Pizzalieferung, bei der eine Lieferadresse angegeben werden muss.

2. Das Nicht-Verwerten von vorhandenen E-Mail-Adressen ist der zweit häufigste Fehler, der beim E-Mail-Marketing begangen wird.

Nachdem Ihre Besucher ihre E-Mail-Adressen auf Ihrer Webseite eingetragen haben, muss eine Reaktion Ihrerseits erfolgen, das kann als eine “Dankeschön-Email” oder eine “Willkommen-Email” formuliert sein. Sollte jedoch keine Reaktion Ihres Unternehmens folgen, wird der Besucher in der Regel zwei bis drei Monate nach seinem Eintrag Ihre Pizzeria ganz aus den Gedanken verloren haben. Richten Sie also unbedingt ein automatisiertes Antwort-System ein, vorzugsweise mit unwiderstehlichen Angeboten! So halten Sie Ihre Kundenbeziehungen warm.

3. Der dritte Fehler, der beim E-Mail-Marketing gemacht wird, ist angesichts der heutigen Faktenlage fast nicht verzeihbar: das Fehlen einer Formatierung der E-Mails oder die nicht-optimierte Darstellung der Webseiten für Smartphone-Nutzer.

Laut Statista besaßen und nutzten etwa 49 Millionen Menschen im April 2016 in Deutschland ein Smartphone, die Zahl der Nutzer dürfte schätzungsweise seit der Statistik nicht gesunken sein, ganz im Gegenteil. Um so erstaunlicher ist es, dass es immer noch sehr viele Webseiten gibt, die kein sogenanntes Responsives Design für weitere Endgeräte anbieten. Ohne ein responsives Design, ist es in dem Zusammenhang jedoch weniger verwunderlich, dass die Kontakte Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagne, welche von Ihnen E-Mails auf Ihren Smartphones erhalten, ihre E-Mail gleich wieder (genervt) löschen. 

Mit einer nicht optimierten Seite können die Inhalte kaum oder nur sehr mühselig entziffern werden. Die Lösung für dieses Problem schließt außer einem Responsive Design auch mit ein, dass Sie die Inhalte auf einem Smartphone oder auf weiteren Endgeräten anschauen, bevor Sie eine E-Mail-Marketing-Kampagne starten. Prüfen Sie vorab unbedingt, ob die Inhalte auch auf dem kleinen Bildschirm des Smartphones ansprechend dargestellt und leicht zu lesen sind.

4. Verwenden von Vorlagen die wie Roboter-Mails empfunden werden.

Kein Kunde möchte mehr und mehr von diesen unpersönlichen E-Mails erhalten. Ich wette mit Ihnen, Sie selbst haben genug solcher in Ihrer Spam-Liste. Formulieren Sie die E-Mails also unbedingt persönlicher! Verwenden Sie alle Mittel, die Ihnen dazu zur Verfügung stehen wie z.B. die niedlichen Emojis, die Freunde und Bekannte untereinander nutzen, um mehr Gefühl in ihre Texte zu transportieren. Behandeln Sie Ihre Kunden freundschaftlicher, Sie werden sehen, die Kundenbeziehung wird so schnell wärmer.

Wählen Sie Ihre Worte so wie für eine persönliche Notiz an einen Freund oder Bekannten, aber halten Sie die Sätze kurz, mit Freiräumen zwischen den Absätzen! Achten Sie darauf, dass die Weiterleitungen zu den von Ihnen angegebenen Links zu Ihrer Webseite bzw. direkt zu Specials und Angeboten einwandfrei funktionieren. Wenn Sie sich besondere Mühe geben möchten, beenden Sie Ihre Emails immer mit einem kurzen, knackigen Witz oder einer pfiffigen Redewendung! Sie werden sehen, Ihre Kunden werden Ihren persönlichen E-Mails mehr Aufmerksamkeit schenken und Ihre Mühen werden mit einer intensiveren Kundenbindung entlohnt werden!  

 

Bildquelle: fotolia 170810135, Urheber Sarawut St

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben