Home > Blog > Instagram, Facebook & Co. als Marketinginstrument Teil II
Instagram, Facebook & Co. als Marketinginstrument Teil II

Instagram, Facebook & Co. als Marketinginstrument Teil II

Im Umgang mit social Media Plattformen werden Hashtags eingesetzt. Verwenden Sie sie ebenso - Ihre Nutzer sind daran gewöhnt und würden es eher merkwürdig finden, wenn Sie gänzlich darauf verzichten. Machen Sie sich das anerlernte Verhalten Ihrer Kunden zunutze!

Dos und Don´ts für Ihr Instagram Nutzerkonto Teil II

Nutzer von Sozialen Medien haben sich über die Jahre mit der Nutzung verschiedener Plattformen Verhaltensweisen angeeignet, die Sie berücksichtigen sollten. Nur dann, wenn Sie die Sprache Ihrer Nutzer verstehen und sprechen, werden Sie Ihre Ziele mit dem Einsatz von Social Media erreichen können.

Verwenden Sie Hashtags in Ihrem Unternehmensaccount

Fügen Sie bewusst Rautenzeichen (#), sogenannte Hashtags, zu Ihren Bildern auf instagram hinzu. Dadurch werden die Bilder zunächst identifiziert, einer populären Themengruppe zugeordnet und automatisch miteinander verbunden. Ein User, der sich Bilder zu einem von ihm favorisierten Thema wie bspw. #pizzatime anschaut, kann Ihre Bilder ebenfalls unter dieser Rubrik entdecken, wenn Sie bestimmte Bilder mit #pizzatime betiteln. Hashtags verhelfen Ihren Bildern dazu, dass sie günstig platziert werden, um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. Häufig gewählte Hashtags für Pizzerien sind #pizza, #pizzatime, #pizzabestellen, #pizzanight, #pizzaparty oder #food. Sie können auch einen Hashtag für ihren eigenen Betrieb generieren, wie zum Beispiel #pizzamarkt.

Benutzen Sie Geotags zur besseren Auffindbarkeit

Eine Pizzeria ist ein lokales Geschäft. Dementsprechend spricht der Instagram Feed am ehesten die Leute an, die sich in der Nähe der Pizzeria aufhalten und das Lokal auch tatsächlich besuchen können. Verwenden Sie einen sogenannten Geotag für die Ortung. Geotags zeigen den geographischen Standort Ihres Pizza-Betriebes auf einer Karte an und verweisen auf die Homepage. Potentielle Kunden finden so den Weg schnell zu Ihnen. Geotags haben einen weiteren Vorteil durch den Vermerk zur Homepage. Interessenten, die verhindert sind, Ihre Pizzeria gleich zu besuchen, können sich auf diesem Weg mit Ihrer Internetseite vertraut machen und für einen zukünftigen Besuch in Ihrer Pizzeria vermerken. Trotz Geotags werden manche Kunden nicht auf Sie aufmerksam. Nutzen Sie Ihre Website, Ihre Facebook Seite, sowie alle anderen Plattformen, die Sie nutzen, um Wettbewerbe und Verlosungen auf Ihrem Instagram Nutzerkonto zu bewerben.

Schadenfreude schadet Ihrem Geschäft

Instagram ist ein großartiges Medium für Sie als Pizza-Lieferservice-Unternehmer, wenn Sie es für sich zu nutzen wissen. Doch Instagram kann ebenso zu Ihrem Nachteil werden, wenn Sie unvorteilhafte Bilder und negative Kommentare über Kunden posten oder Ihre Instagram Seite nicht genügend pflegen. Dies geschieht oftmals, wenn nur eine geringe Anzahl der Follower gegeben sind oder wenn sehr viele Follower vorhanden sind, die rege Kommentare verfassen, jedoch nur eine geringe Anzahl an Mitarbeitern, welche die Kommentare beantworten können. Völlig unangebracht sind Beleidigungen von anderen Usern, Copyright Verletzungen und andere unangemessene Posts. Ebenfalls deplatziert sind Einträge, in denen sich User über den Schaden anderer belustigen oder sich über Fiaskos in anderen Betrieben amüsieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Angestellten keine vernichtenden Fotos Ihres Unternehmens posten. Verhalten Sie sich fair in Ihrem Geschäftsleben und auf Instagram und beachten Sie die Dos und Don´ts, dann dürfte Ihrem Erfolg auf Instagram nichts mehr im Wege stehen!



Bildquelle: fotolia 136431201, Urheber KovtunArt

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben