Home > Blog > Instagram und der Nutzen für Pizzerien
Instagram und der Nutzen für Pizzerien

Instagram und der Nutzen für Pizzerien

Der (Werbe-) Einsatz von sozialen Medien ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Dabei kann man über Sinn oder Unsinn lange Diskussionen führen - unsere Welt verändert sich. Akzeptieren Sie dies als Tatsache wird es Ihnen bedeutend leichter fallen, neue und vor allem zeitgemäße Wege zu beschreiten.

Wie Pizzerien Instagram für sich nutzen

Instagram soll Ihnen helfen, Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen? Ja - Sie lesen richtig! Denn genau das passiert, wenn Sie Instagram & Co. als Medium für Ihre Pizzeria oder Ihren Pizza Lieferservice nutzen. Diese Tatsache erschließt sich Ihnen nicht? Lesen Sie unsere dreiteilige Artokelserie und zum Thema und Sie werden Ihre Meinung ändern!

Kommt “Food Porn” den Pizza-Betreibern zu Gute?

Der Begriff “FoodPorn” ist immer wieder ein Thema bei Diskussionen, wenn es um die Zurschaustellung von Essen geht. Es beschreibt auch das beim Beobachter bewusst ausgelöste Verlangen auf bestimmte Speisen durch die verherrlichte Präsentation dieser. Ob wir solche Inhalte nun als “Food Porn” empfinden oder auch nicht, sicher ist, dass Fotos und Videos von Essen millionenfach im Netz angeklickt und auf Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram geliked oder geteilt werden.

Einige könnten nun behaupten, dass es für Pizzeria-Betreiber gar nicht besser kommen könnte, denn diese können die große Masse der Essen-Schaulustigen ganz einfach bedienen, indem Sie Ihre Gerichte, appetitlich in Szene gesetzt, auf den sozialen Netzwerken posten. Dies wäre hilfreich für das Verbreiten der eigenen Produkte außerhalb der eigenen Nachbarschaft, der Stadt oder auch des (Bundes-) Landes. Ihre Produkte würden durch Mitarbeiter, Kunden und der medialen Aufmerksamkeit innerhalb kurzer Zeit eine große Reichweite erlangen.

Warum die Foto-Plattform Instagram für Pizza-Betreiber ideal ist!

In mancherlei Hinsicht ist das starke Interesse am Essen tatsächlich eine sehr positive Entwicklung für Pizza-Betreiber. Instagram, eine Netzwerk-App zum Teilen von Fotos und Videos, bietet ihren rund 150 Millionen Nutzern, weitestgehend genutzt von Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die Möglichkeit ihre Kunden mit aufsehenerregenden Bildern zu erreichen und zu begeistern. Für registrierte Pizza-Unternehmer bietet Instagram ebenfalls eine gute Gelegenheit den Kunden zu zeigen wie lecker ihre Produkte sind. Das tolle dabei ist: Sie selber brauchen sich quasi nicht mehr die Mühe zu machen, ihre eigenen Produkte anzuwerben, die Arbeit nehmen ihnen Ihre Mitarbeiter und Kunden ab, indem diese Fotos von ihrem Lieblingsessen auf Instagram posten und mit ihren Freunden teilen.

Der mögliche Haken bei Instagram

Das Teilen von Fotos beim Speisen in der Pizzeria auf Foto-Plattformen wie Instagram und anderen sozialen Medien dient in positiver Weise als kostenlose Werbung für die jeweiligen Produkte der Pizzeria. Doch je nachdem welche Qualität die Kamera hat, die Beleuchtung in der Pizzeria ausgelegt ist und wie talentiert der Fotograf ist, sieht das Essen - so lecker es den Kunden vielleicht auch geschmeckt hat - auf den Fotos hinterher nicht immer sehr appetitlich für den Betrachter aus. In dem Fall würden die Bilder von den Produkten Ihrer Pizzeria den Beobachter abschrecken und gar als negative Werbung fungieren. Doch wie können Pizzerien und Pizza-Lieferservice Unternehmen dem entgegentreten?

Instagram - ein mächtiges Werkzeug für Pizza-Betreiber

Dem können Pizza-Betreiber mit einem eigenen Instagram Account entgegenwirken, indem sie ihre Produkte selbst präsentieren. Dies schenkt ihnen zumindest Gewissheit darin, dass eine passende Belichtung gewählt und die optimale Anrichteweise der angebotenen Speisen auf den Bildern gewährleistet ist. Pizza-Unternehmer posten auch gern Bilder von zufriedenen Kunden im Vordergrund und freundlichen, serviceorientierten Mitarbeitern während der Arbeit im Hintergrund. Instagram erlaubt das Einsetzen von Filtern auf Fotos für eine optimale Präsentation der Bilder. Mit den Filtern können Farben und Licht beeinflusst werden.

Machen Sie von dieser Option gezielt und sinnvoll Gebrauch. Denn, wenn Sie zu häufig Filter einsetzen, könnte der Eindruck entstehen, dass Sie ihre Produkte nicht realitätsgetreu abbilden, sondern versuchen zu verschleiern, weil diese womöglich in der Realität nicht ansprechend genug sind. Damit sich Kunden nicht manipuliert fühlen durch stark bearbeitete Bilder, empfiehlt es sich, gute Schnappschüsse herauszusuchen und nur diese zu posten. Wenn Sie noch kein Instagram User sind, installieren Sie einfach Instagram als App auf ihr Handy oder Tablet und genießen Sie schon bald einen intensiveren Kontakt und Austausch mit ihren Stammkunden! Wir hoffen, dass Sie schon bald viele, treue Neukunden für Ihren Pizza-Betrieb dazugewinnen!  

 

Bildquelle: fotolia 69002717, Urheber Rasulov

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben