Home > Blog > Software für den Pizza-Lieferservice
Software für den Pizza-Lieferservice

Software für den Pizza-Lieferservice

Die digitale Entwicklung schreitet so schnell voran, dass man kaum noch hinterher kommt, wenn man stets auf dem Neuesten Stand sein möchte. Natürlich kann man nicht immer sofort jede neue Technologie in seinem Unternehmen einsetzen, doch ein Blick über den Teich lohnt sich immer! Silicon Valley ist hier das große Zauberwort. Die Technologie-Schmiede erfindet in einer unfassbaren Geschwindigkeit kleine, digitale Helferlein, die unser Leben sehr bequem machen.

Siri-ähnliche Software für den Pizza-Lieferservice

Immer mehr Unternehmen bereiten ihre Inhalte so auf, dass verschiedenste Softwareentwicklungen im Bereich der Spracherkennung ungehindert eingesetzt werden können. Der Mensch ist von Natur aus bequem und neue Technologien ermöglichen es Unternehmen, immer besser auf die Bedürfnisse der Nutzer bzw. Kunden eingehen zu können.

Der nächste Schritt in Richtung Zukunft

Die meisten von Ihnen kennen sicherlich die Software „Siri“, die  Sprachassistentin von Apple. Nun gibt es für die Pizza-Lieferservice Branche auch Stimmerkennungs-Technologien, die eine Pizza-Bestellung noch einfacher, schneller und effektiver machen, als es bisher der Fall war. In den Vereinigten Staaten ist es bereits möglich mit Hilfe von Apps, die eine solche Spracherkennung unterstützen, bequem und schnell beim Pizza-Lieferservice zu bestellen.

Spracherkennung unterstützt auch Autofahrer

Besonders komfortabel ist die Bedienung dieser App insofern, als dass kein Tastendruck mehr für eine Navigation notwendig ist, sondern Befehle per Sprache durchgegeben werden. So kann eine Bestellung in einem mobilen Umfeld, wie in einem Auto getätigt werden, ohne dass der Fahrer die Augen von der Straße wendet oder die Hände vom Lenkrad nimmt. Für Autofahrer ist dieser Fortschritt enorm vorteilhaft, da diese Erneuerung nicht nur sehr benutzerfreundlich ist, sondern das Unfallrisiko erheblich vermindert.   

Wie funktioniert die App?

In den USA ist die Bestellung einer Pizza bei einem Lieferservice, welche diese Technologie nutzt, in wenigen Augenblicken bereits abgeschlossen. Für die Nutzung des Dienstes ist keine spezielle Software nötig. Der Kunde braucht sich lediglich die Stimmerkennung unterstützende App der Pizzeria herunterzuladen, zu öffnen, zu sprechen und die Bestellung abzuwickeln. Die Software ist mit allen Endgeräten kompatibel, sowohl mit Computern, als auch mit Tablets und Smartphones.  

Ein durchdachtes System

Die Erfinder dieser App haben sich wirklich in die Rolle eines Pizza-Lieferservice-Unternehmens und dessen Kunden hineinversetzt, um ihr Produkt zu optimieren. Das erkennt man daran, dass die App neben Bestellungen von Pizzen und Vorspeisen auch individuell zusammengestellte Pizzen als Bestellung korrekt entgegennimmt. Die Technik der App erlaubt sogar, dass der Kunde auf Wunsch die eine Hälfte der Pizza mit bestimmten Zutaten und die andere Hälfte mit anderen Zutaten belegt bekommt. Pizzerien können alle weiteren gewünschten Funktionen, wie die Bestellung von Getränken hinzu programmieren.   

Die Kosten-Nutzen-Relation

Wenn man bedenkt, dass jeder Pizza-Betrieb ein Programm erhält, welches konkret auf die Speisekarte und die Besonderheiten der jeweiligen Pizzeria zugeschnitten ist, dann ist der Preis gemessen an der Leistung erschwinglich. Sowohl für große Pizzerien-Lieferservice-Ketten als auch für kleinere Unternehmen bietet sich sicherlich ein Mehrwert an, wenn der Kundenservice am Telefon größtenteils oder sogar komplett eingespart werden kann. Hier bleibt mehr Zeit für die Zubereitung und Auslieferung der Produkte. Pizzerien können beim Programmieren wöchentliche Angebote und Specials angeben, denn sobald die Funktion einmal eingerichtet ist, können die Pizzerien Änderungen in ihrem Menüwechsel selbst vornehmen. Pizza-Unternehmer zahlen zunächst eine einmalige Installationsgebühr und rechnen anschließend nur nach der Leistung ab, die tatsächlich in Anspruch genommen wurde.

Findet die Stimmerkennung bald auch in Deutschland Einzug?

Ganz gleich wie beliebt eine solche App auch in den USA sein mag, daraus lassen sich kaum Aussagen darüber treffen, ob sich diese Technik auch in Deutschland durchsetzen wird. Klar ist, je mehr Menschen mit der Stimmerkennung in Berührung kommen und diese Technik nutzen, desto rascher wird sich die Pizza-Branche darauf einstellen müssen. Sobald der erste Lieferservice diese Technik einführt und Erfolge misst, werden die nächsten Unternehmen nachziehen. Derzeit planen Banken bereits, eine Stimmerkennung für eine Authentifizierung ihrer Kunden einzuführen. Die Kunden können dann mittels ihrer Stimme Banking-Aktivitäten ausführen. Wir dürfen nun gespannt sein, ob die Lieferservice-Branche mit auf diesen fahrenden Zug springt!

 

Bildquelle: fotolia 97000936, Urheber martialred

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben