Home > Blog > Süße Pizza zum Dessert
Süße Pizza zum Dessert

Süße Pizza zum Dessert

Süßspeisen gehören für viele Menschen zur Nachspeise beim Essen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine süchtigmachende und schmackhafte Nachspeise für Ihre Gäste zaubern.

Süchtigmacher: Süße Pizza zum Dessert!

In Italien sind schon so einige der populären Süßwaren kreiert worden, die auch in Deutschland in den meisten Haushalten zu finden sind.

Eine ausgefallene (Weihnachts-) Idee für Ihre Pizzeria

Ob Mon Cherie, Nutella oder Duplo: all diese Süßspeisen haben gemein, dass Sie jährlich Abnehmer in Milliardenhöhe - gerade in der Weihnachtszeit- generieren! Warum also nicht eine Kreation auf den Markt bringen, welches der Deutschen liebste Liefer- Speise, die Pizza, und eine der unwiderstehlichsten Süßigkeiten der Italiener kombiniert? Ganz korrekt: wagen Sie es als Pizzeria eine süße Pizza Nachspeise zu erstellen, die sich allein schon wegen der garantierten Mundpropaganda lohnen wird! Für eine Neueinführung der süßen Pizzaversuchung könnte die Weihnachtszeit doch passend sein, denn da kann gleich die ganze Familie Ihre Pizzeriaeigene Interpretation kosten und bewundern!

Was die Italiener können, das kann auch der Italiener in Deutschland

Für alle Experimentierfreudigen Pizzerien liefern wir heute ein süßes Pizza Grundrezept für Ihre Pizzeria. Dieses Rezept können Sie selbstverständlich nach Belieben verändern und an den Gaumen Ihrer Kunden anpassen. Um den letzten Skeptikern die Vorbehalte auch noch zu nehmen, sei gesagt, dass es die süße Pizza in Italien bereits gibt und diese sich dort großer Beliebtheit erfreut! De facto kann eine Dessert- Pizza neben vielfacher Mund-zu-Mund Propaganda auch für mediale Aufmerksamkeit sorgen, wenn sie auf die Speisekarte kommt. Den Entschlussfreudigen gehört die Welt und Probieren geht über Studieren also: auf die Pizza, fertig, los!

Das Rezept

Zutaten:

- ∅ 30 cm Pizzaboden

- 340 Gr. Haselnusscreme

- 115 Gr. gemischte rote Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren o. Ä.)

- 115 Gr. gemischte dunkle Beeren (etwa Brombeeren, Blaubeeren o. Ä.) am besten frisch oder Tiefkühlware

- 60 Gr weiße Schokolade

Die Zubereitung:

  1. Backen Sie einen etwas dünneren oder etwas dickeren 30 cm Pizzaboden leicht kross im Ofen. Hierfür können Sie einen frischen oder einen gefrorenen Teig verwenden.

  1. Streichen Sie anschließend großzügig die Haselnusscreme über den vorgebackenen Pizzaboden. Hierfür eignet sich ebenso ein Markenprodukt wie Nutella oder jegliche andere Nuss- oder Nussnougatcreme.

  1. Platzieren Sie auf der Creme entlang des Pizzarandes (lassen Sie einen kleinen Rand ca. 0,5 - 1 cm frei von Früchten) die Blaubeeren und ordnen Sie diese im Kreismuster an.

  1. Legen Sie hiernach einen inneren Kreis mit roten Beeren an.

  1. Die weiße Schokolade können Sie raspeln oder erhitzen und flüssig darüber ziehen.

Am besten schmeckt die Pizza warm serviert!

Anregungen zur Dessert Pizza

Seien Sie als Pizza Unternehmer nicht allzu überrascht, wenn Ihre Gäste nach dem Hauptgang extra noch ein wenig Platz im Magen frei lassen für Ihre köstliche Dessert-Pizza! Bieten Sie passende Kombinationen für unterschiedliche Geschmäcker und Kundenwünsche an.

  • Denkbar wäre auch ein gesüßter Pizzaboden mit Haselnusscreme und Nüssen, etwa gebrannten Mandeln oder Haselnuss Krokant. Sie dürfen getrost mit duftenden Bananenscheiben experimentieren!

  • Eine besonders edle Note verleihen Sie Ihrer süßen Pizza, wenn Sie Valrhona Schokolade anstelle ihrer günstigen Konkurrenz verwenden. Valrhona besticht durch herausragende Qualität und gehört zudem zu den renommiertesten Herstellern für außergewöhnliche Schokolade. Fruchtige Erdbeere, geröstete Haselnüsse und Mascarpone oder Vanilleeis ergänzen die edle Zutat.

  • Geschmacklich überzeugen können Sie auch mit Blaubeeren, Himbeeren und Brombeeren zu Ricotta und Puderzucker. Verwenden Sie einen Hauch von Meersalz und für einen betörenden Duft runden Sie die Pizza mit wenigen Tropfen frischem Zitronensaft ab!

                                                                                                                        

Bildquelle: 131408863 fotolia, Urheber Julia Jupa

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben