Home > Blog > Video Marketing im Marketing Mix
Video Marketing im Marketing Mix

Video Marketing im Marketing Mix

Marketingmaßnahmen verursachen Kosten, die sich, richtig eingesetzt, nach relativ kurzer Zeit amortisieren. Der perfekte Marketing-Mix entscheidet hier über Erfolg oder Misserfolg - nicht unbedingt die Höhe des Budgets.

Video Marketing als Bestandteil von Content Marketing (Teil 2)

Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten müssen, um ein tolles Video zu machen, das viele Views erhält, haben wir Ihnen in unserem ersten Teil bereits vorgestellt. Aber nun stellt sich für den Pizza Unternehmer die wichtigste Frage überhaupt: Führt das Video unter dem Strich auch wirklich dazu, dass schließlich mehr Kunden Ihr Restaurant besuchen? Denn das ist und bleibt das eigentliche Ziel der Video Aktion. Unser Ziel ist nicht die Produktion des Videos, dieses ist lediglich das Mittel zum Zweck. Das Ziel ist es, durch ein Video eine breitere Masse zu erreichen, das Restaurant in den Mittelpunkt zu rücken und das Video visuell so zu inszenieren, dass es für die potenziellen Kunden ansprechend, transparent und vor allem fühlbar erlebbar ist.

Erfolg bei Kunden und Suchmaschinen mit Video Marketing

Kundenzufriedenheit

Mit dem Video erhält man eine Möglichkeit, die mit reinem Text nicht gegeben ist, nutzen Sie dies: Zeigen Sie die Vorteile Ihres Unternehmens! Geben Sie Ihrer anonymen Pizza ein Gesicht, filmen Sie das, was dem Kunden evtl. verborgen ist und verschaffen Sie ihm tiefe Einblicke wie in einer innigen Freundschaft. Filmen Sie Ihre sympathischen Mitarbeiter oder den lächelnden italienischen Koch/ Bäcker! Wenn Sie frische oder besondere Zutaten verwenden, zeigen Sie diese. Farben und Formen machen mehr Appetit als ein trockener Werbetext! Bauen Sie unterhaltsame, einladende Musik ein, aber achten Sie darauf, dass diese Lizenzfrei ist oder Sie, als Alternative, die Lizenzrechte besitzen!

Das Video soll Appetit machen, die Produkte ausprobieren zu wollen und dazu verhelfen positive Bilder des Restaurants einzuprägen. Pizzerien haben auch Erfolg damit, ihre Beteiligung an Gemeindefesten und ähnlichem zu filmen - Werbung, die nicht zu aufdringlich wirkt. Das ist auch das Erfolgsmodell von Content Marketing: Werbung, aber eben auf eine weichere Art. Wir haben uns nun auf alle Punkte konzentriert, die darauf abzielen, den Kundenwünschen gerecht zu werden. Nun heißt es, dafür zu sorgen, dass das sorgsam erstellte Video auch den gewünschten Nutzen bringt.

Suchmaschinen Erfolg

Selbstverständlich dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass für den Erfolg unserer Videos entscheidend ist, wie die Suchmaschinen, insbesondere Google, unser Video “bewertet”. Dementsprechend erhält unser Video einen Platz im “Ranking” (Rangliste) und wird im optimalen Fall gleich auf der ersten Seite der Suchergebnisse aufgelistet. Die wenigsten Internetnutzer schauen sich die Ergebnisse bei Google auf der achten Seite oder gar noch weiter hinten an. Für gewünschte Top- Ranking- Ergebnisse greifen Sie als Laie am besten auf einen SEO- Experten oder eine Agentur zurück. In dem Zusammenhang ist wissenswert, dass Sie Ihr Googleranking erhöhen können, wenn Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um Ihre Produkte entsprechend zu Kundenwünschen und Problemen einbauen.

Bei der klassischen Werbung ist eine solche klar auszumachen, beim Content Marketing zeigt sich zunächst ein informativer Artikel, ggf. ein Problem und erst am Ende eines Artikels findet sich eine passende, vor allem dezente Produktempfehlung. Der Leser vertieft sich also in einen Artikel, der ihn interessiert und bekommt erst am Ende eine Empfehlung, die reizvoll sein könnte, nachdem er sich selbst intensiv mit einer Thematik beschäftigt hat. Die Empfehlung nach einem informativen Artikel wirkt schließlich wie ein Expertenrat, zu welchem viele Kunden mehr Vertrauen aufbringen. Solche Videos können etwas länger dauern. Dazu können Videos verlinkt werden, in denen Kundenmeinungen gezeigt, besondere Rezepte gekocht oder Profi-Tipps erklärt werden.

YouTube

Google zufolge sind die Suchanfragen bei YouTube Videos, beginnend mit „wie macht man...?“ jedes Jahr um 70% gestiegen. Für eine YouTube Suche nach „Wie macht man Pizzateig“ oder „Wie macht man Pizzateig einfach zuhause“, kann man tolle Videos in einer Pizzeria drehen.

Facebook

Laut Studien hat ein Video, wenn es direkt auf Facebook gepostet wird eine 10 mal größere Reichweite als ein YouTube-Link, der auf Facebook gepostet wird. Dennoch sollten Sie Videos auf Youtube hochladen, für den Fall, dass sich Kunden bei Facebook abmelden. Abgesehen davon ist es ratsam, für beide Kanäle unterschiedliche Videos zu produzieren, da sich die Voraussetzungen für ein gutes Ranking voneinander unterscheiden.

Bei Facebook können Sie auch Ihre Fachthemen, beispielsweise die “Herstellung eines perfekten Pizzateiges”, von Ihren Kunden und Fans diskutieren lassen. Videos sind mit einem Mausklick einfach zu teilen. Jedes mal wenn sich ein Kunde mit Ihrem Post befasst oder mit „gefällt mir“ oder „empfehlen“ markiert, sehen das gleichzeitig viele aus seiner Freundesliste. Diese Art von Marketing bezieht die Menschen mehr ein, als die klassische Werbung das je könnte. Sie verleitet zum mitmachen, diskutieren und führt so zu einer längeren Verweildauer auf Ihrer Seite, was Google ebenfalls mit einem besseren Ranking belohnt. 

Anhand des Diskussionsthemas werden Sie schnell ein Gespür dafür entwickeln, welche Themen Ihre potenziellen Kunden interessieren oder eben auch nicht. So können gleich mehrere Videos für ein beliebtes Thema gemacht werden. Für exakte Daten können Sie hier professionelle Websiteanalysetools verwenden. Und schließlich können Sie Ihr Video nicht nur auf der eigenen Homepage, sondern auch auf externen, Produktbezogenen, Plattformen betreiben und in verschiedene Online-Kanäle einbetten – dafür benötigen Sie kein besonderes technisches Vorwissen.

Nun sind Sie theoretisch fit für Ihren ersten Videodreh - viel Spaß und Erfolg bei der Praxis!


Bildquelle: fotolia 130622052, Urheber Graphicroyalty

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben