Home > Blog > Yelp Bewertungen - Fluch oder Segen? Teil 3
Yelp Bewertungen - Fluch oder Segen? Teil 3

Yelp Bewertungen - Fluch oder Segen? Teil 3

Reale und authentische Bewertungen auf Plattformen wie Yelp bieten Ihnen großartige Möglichkeiten. Nutzen Sie die gewonnen Erkenntnisse, die Ihnen solche Bewertungen bieten für Ihre Pizzeria oder Ihren Pizza Lieferdienst und zeigen Ihren Gästen, dass Sie berechtigte Kritik ernst nehmen. Das schafft Vertrauen und neue, zufriedene Stammgäste!

Yelp-Bewertungen: Fluch oder Segen für Pizza-Betreiber? Teil 3

Manche Pizza-Betreiber bitten ihre zufriedenen Kunden darum, einen Kommentar oder einen Erfahrungsbericht auf Yelp zu hinterlassen. Ist das eine gute Idee? Im Grunde ist es nicht verkehrt, solange Kunden ihre authentischen Meinungen kundtun. Die Kommentare sollten aber auf gar keinen Fall erzwungen werden, denn dann hinterlassen Kunden der Nettigkeit halber halbherzige Bemerkungen über Ihren Pizza-Betrieb.

User von Yelp profitieren von realen Erlebnisberichten, in denen Kunden ihre positiven und negativen Erlebnisse ausführlich schildern können, ohne sich dem Betreiber gegenüber in irgendeiner Weise verpflichtet zu fühlen. Die besten Kommentare sind solche, die freiwillig von Kunden geschrieben werden , die sich einfach nur austauschen möchten. Berichte und Kommentare, die sich also auf ganz natürliche Weise ergeben. Lassen Sie Ihre Kunden in jedem Fall wissen, dass Sie Yelp nutzen. Hier ein paar Tipps dafür!

  1. Führen Sie die Kunden von Ihrer eigenen Website mit einem Link auf die Homepage zu Yelp. Dort können Kunden sich dann freiwillig äußern, wenn sie es möchten.  
  2. Bringen Sie ein kleines Hinweisschild mit dem Vermerk 'Besuchen Sie uns auf Yelp' an Fenster oder Türen in Ihrem Pizza-Betrieb an. Einige Pizza-Unternehmer bringen Sticker mit solchen Notizen auf ihre Dienstfahrzeuge an.
  3. In E-Mails, die Sie an Ihre Kunden senden, können Sie ebenfalls einen Link integrieren, der auf die Homepage von Yelp führt.

Was für Kommentare werden von Yelp nicht empfohlen?

Kommentare, die vom selben Computer stammen, wie die Zugänge der jeweiligen Geschäftsinhaber und Fälschung werden von Yelp nicht empfohlen. Dies gilt für alle weiteren Vorgehen, die gegen die Dienstleistungsbedingungen von Yelp verstoßen. Darunter fallen solche Kommentare, die aufgrund der empfundenen politischen Gesinnung eines Geschäfts, negativ auffallen. Ebenso gehören bestimmte Inhalte von Kommentaren, die Themen wie Einstellungspraxen eines Unternehmens oder Themen, die nichts mit einem persönlichen Besuch des Lokals und der dort gemachten Erfahrung zu tun haben, nicht in die Sparte Erfahrungsberichte und Kommentare hinein.

Denn nur solange Kunden ihre persönlichen, realen Erlebnisse in einem Etablissement schildern, können potenzielle Kunden eine Vorstellung davon erhalten, was sie erwartet. Auf diesem Weg können Kunden weiterhin gute lokale Pizza-Betriebe entdecken, die einen Besuch wert sind. Aus politischen Ansichten lässt sich nicht ableiten, wie aufmerksam das Personal gegenüber der Kundschaft ist oder wie gut die Pizza dort schmeckt. Der Kundendienst von Yelp entfernt all die Kommentare, die gegen die Dienstleistungsbedingungen verstoßen und die Inhalte aufweisen, die nicht relevant sind.

Das Yelp(-Qype)-Problem

Yelp kaufte 2012 das deutsche Bewertungsportal Qype auf. Alle Bewertungen wurden bei der Übertragung von Qype nach Yelp durch einen Bewertungsfilter automatisch aussortiert. Ärgerlicherweise ließ der Filter in mehreren Fällen die schlechten Bewertungen durchgehen, während er die positiven Kommentare aussortierte und als “nicht empfohlen” einstufte. Das führte zu einer Verzerrung der Bewertungen der betroffenen Unternehmen auf Yelp. Seither beklagten sich viele ehemalige Nutzer von Qype über die Bewertungsfilter, da sich solche Fehler im Netz schnell ruf- und geschäftsschädigend auswirken. Einige Geschäfte kämpfen dabei um ihre Existenz.

Leider scheint Yelp auf dieses großflächige Problem nur äußerst langsam bis kaum zu reagieren. Betroffene sollten sich schriftlich an den Betreiber von Yelp wenden und fordern, dass die positiven Einträge wieder sichtbar gemacht werden. Sollte dies keine schnelle Abhilfe schaffen, können Betroffene entsprechende Vermerke auf Ihren Yelp-Profilen hinterlegen und erklären, wie die schlechten Bewertungen zustande kommen. Wenn Sie ebenfalls als Pizza-Betreiber betroffen sind, können Sie sich zudem professionelle Hilfe bei einem Fachanwalt für Medienrecht einholen.

 

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben